FDP.Die Liberalen
Dietlikon

Statuten

1. Name, Sitz und Zweck

1.1 Name
Unter dem Namen "FDP.Die Liberalen Dietlikon" (nachstehend FDPD genannt) besteht ein Verein im Sinne von Art. 60ff ZGB.

1.2 Sitz
Die FDPD hat ihren Sitz in Dietlikon. Das Domizil befindet sich am Wohnort des jeweiligen Präsidenten.

1.3 Zweck
Die FDPD vereinigt Bürgerinnen und Bürger, die sich zu den freisinnigen Grundsätzen bekennen. Als Volkspartei strebt sie eine liberale Ordnung in Staat, Gesellschaft und Wirtschaft an,

Die FDPD beitreibt aktive Gemeindepolitik im Interesse einer wohnlichen und lebendigen Gemeinde. Sie befasst sich ausserdem mit Problemen des Bezirks Bülach, des Kantons Zürich und des Bundes.

Die FDPD ist Glied der FDP.Die Liberalen des Bezirks Bülach, des Kantons Zürich und der Schweiz.

Die Mitglieder der FDPD sind zugleich Mitglieder der FDP.Die Liberalen des Kantons Zürich und der Schweiz.

 

2. Mitgliedschaft

2.1. Erwerb
Als Mitglieder können Schweizer Bürgerinnen und Bürger aufgenommen werden, die sich zu freisinnig-liberalen Grundsätzen bekennen. Die Aufnahme erfolgt durch die Mitgliederversammlung.

2.2 Verlust
Die Mitgliedschaft erlischt

2.3 Unvereinbarkeit
Wer einer politischen oder anderen Organisation angehört, deren Ziele jenen der FDPD zuwiderlaufen, kann nicht zugleich Mitglied der FDPD sein.

2.4 Rechte und Pflichten
Recht und Pflichten aus der Mitgliedschaft richten sich nach den einschlägigen Bestimmungen des ZGB.
Die Mitglieder wirken im Rahmen ihrer Möglichkeiten an der Parteiarbeit mit. Jedes Mitglied ist berechtigt, dem Vorstand Anträge zuhanden der Mitgliederversammlung einzureichen.

 

3. Organe

 3.1 Die Organe der FDPD sind

 3.2 Die Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ der FDPD. Sie entscheidet in allen Angelegenheiten, die nicht durch Gesetz oder Statuten einem andern Organ zugewiesen sind.
Sie ist insbesondere zuständig für

Die Mitgliederversammlung tagt ein Mal jährlich als Generalversammlung mit folgenden obligatorischen Traktanden

Die Mitgliederversammlung wird durch den Vorstand schriftlich mindestens 7 Tage vor der Versammlung, unter Angabe der Traktanden einberufen.
Auf Verlangen von mindestens 1/6 aller Mitglieder muss der Vorstand innert vier Wochen nach Eingang des schriftlichen Begehrens, welches die Traktanden zu nennen hat, eine Mitgliederversammlung einberufen.
Je nach den zu behandelnden Gegenständen können Referenten, Gäste und Interessenten eingeladen werden.
Die Mitgliederversammlung ist befugt, in Ausnahmefällen Beschlüsse über nicht ordnungsgemäss traktandierte Geschäft zu fassen.

3.3 Der Vorstand
Der Vorstand besteht aus dem Präsidenten, dem Aktuar, dem Kassier, und 2-4 Mitgliedern, die jeweils für eine Amtsdauer von 1 Jahr gewählt werden.
Der Vorstand konstituiert sich selbst.

Der Vorstand ist zuständig für

Bei Geschäften von geringerer Bedeutung ist der Vorstand befugt, in eigener Kompetenz Entscheide zu fällen, für die die Mitgliederversammlung zuständig wäre.
Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte der Mitglieder anwesend ist.
Der Präsident vertritt die Partei gegen aussen zusammen mit einem weiteren Mitglied des Vorstandes.
Der Rechnungsführer hat für die Verfügung über die Kontobestände der FDPD Einzelunterschrift.

3.4 Die Kontrollstelle
Die Generalversammlung wählt für eine Amtsdauer von 2 Jahren

Die Revisoren überprüfen die Rechnungsführung sowie die abgeschlossene Jahresrechnung und erstatten zuhanden der Generalversammlung schriftlich Bericht über das Ergebnis der Prüfung.

 

4. Abstimmungen und Wahlen

4.1 Abstimmungen
Beschlüsse werden in der Regel in offener Abstimmung gefasst. Soweit diese Statuten kein anderes Stimmenverhältnis vorschreiben, entscheidet das Einfache Mehr der abgegebenen Stimmen.
Der Präsident stimmt mit. Bei Stimmengleichheit fällt er den Stichentscheid.
1/6 der Anwesenden kann geheime Abstimmung verlangen.
Wird bei geheimer Abstimmung Stimmengleichheit erzielt, gilt der Antrag als abgelehnt.
Auf Beschluss des Vorstandes können Abstimmungen auch auf dem Korrespondenzweg durchgeführt werden.

4.2 Wahlen
Wahlen werden in der Regel offen vorgenommen.
Es gilt das Absolute Mehr der abgegebenen Stimmen. Wird im ersten Wahlgang das absolute Mehr nicht erreicht, erfolgt ein zweiter Wahlgang, bei dem das Einfache Mehr entscheidet. Bei Stimmengleichheit entscheidet das Los.
1/6 der Anwesenden kann geheime Wahl verlangen.
Auf Beschluss des Vorstandes können Wahlen auch auf dem Korrespondenzweg durchgeführt werden.

 

5. Arbeitsgruppen

Der Vorstand kann nach Bedarf für einzelne politische Aufgaben, für Aktionen oder organisatorische Fragen Arbeitsgruppen einsetzen.

 

6. Finanzen

Das Geschäftsjahr dauert vom 1. Januar – 31. Dezember eines Jahres.

6.1 Ausgabendeckung
Die Mitglieder haben einen jährlichen Beitrag zu leisten. Dieser wird jährlich durch die Generalversammlung festgesetzt.
Die Generalversammlung kann Beitragsermässigungen (namentlich für junge, noch in der Ausbildung stehende Mitglieder, und für Ehepaare) beschliessen.
Beitragspflichtig für das laufende Jahr sind die am 1. Januar des betreffenden Jahres der Partei angehörenden Mitglieder.

6.2 Haftung
Für die Verbindlichkeiten der FDPD haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen.
Die persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.

 

7. Übergangs- und Schlussbestimmungen

7.1 Statutenrevision
Statutenrevisionen werden durch die Mitgliederversammlung beschlossen, wofür die Stimmen von 2/3 der Anwesenden erforderlich sind.
Die beantragten Änderungen sind mit der Einladung zur Versammlung bekannt zu geben.

7.2 Auflösung
Die Auflösung der FDPD kann nur durch eine ausschliesslich für dieses Traktandum einberufene Mitgliederversammlung beschlossen werden. Für die Auflösung sind die Stimmen von 3/4 der Anwesenden erforderlich.
Im Falle einer Auflösung ist das Vereinsvermögen beim Sekretariat der FDP des Kantons Zürich zuhanden einer später neu zu gründenden FDPD zu deponieren.

7.3 Inkraftsetzung
Diese Statuten wurden von der Generalversammlung vom 10. März 2011 beschlossen und treten auf den 1. April 2011 in Kraft. Sie ersetzen die bisherigen, 1999 letztmals revidierten Statuten.

 

FDP.DIE LIBERALEN DIETLIKON

Dietlikon, 10. März 2011

Für den Vorstand:

Der Präsident
gez. Stefan Römer
Der Kassier
gez. Peter Burri

 

 

 

PDF zum Download